Inhalt Splitter Dialog Betrifft Fundgrube Unterwegs Hörbar EDV Links Datenschutz Impressum Suche

Kopfsplitter

Fundgrube

Ge-SCHICK-t GENDERN - Ein Wörterbuch

aktualisiert am 5.9.2022

Ein Durcheinander von unzähligen Büchern Bild von Nino Carè (Pixabay)

Es gibt inzwischen unzählige Gender-Wörterbücher im Internet. Wir haben als Beispiel Geschickt gendern – das Genderwörterbuch ausgewählt, laut Eigenaussage der Betreiber die erste Website dieser Art: "Seit 2015 werden umfassende Informationen zum Thema gendergerechte Sprache zusammengefasst und für eine breite Öffentlichkeit verfügbar gemacht."

In der Rubrik "Textstellen erkennen" auf der Website wird an einem Beispiel gezeigt, wie viele Begriffe sich oft ungegendert in Texten finden lassen. Zunächst der "normale" Text:

"Die Software wurde für Manager und Geschäftsführer von großen Institutionen (mehr als 300 Mitarbeiter) erstellt und ist besonders für Anfänger sehr benutzerfreundlich. Jeder, der die Software zum ersten mal verwendet, wird erstaunt sein, wie leicht sie zu bedienen ist. Durch die beiliegende CD können Anwender die Software unkompliziert installieren. Bei Problemen stehen den Firmen außerdem unsere Techniker rund um die Uhr zur Verfügung: der jeweils zuständige IT-Experte schaltet sich sofort online zu. Außerdem ist innerhalb von 24 Stunden ein Vertreter unserer Firma vor Ort. (Verfasser: Firma SoftManagement)"

Der Text lässt sich flüssig lesen und kein Mensch wird Probleme haben, ihn inhaltlich zu verstehen. Aber warum einfach, wenn es auch kompliziert geht? Im Beispieltext sollen nämlich einige nicht-gegenderte Begriffe versteckt sein. Wir könnten ein Rätsel daraus machen. Wie viele und welche sind es? Wir sind fast sicher, dass nicht alle Wörter gefunden werden. Wenn aber eine genderneutrale Sprache die Sichtbarmachung des weiblichen Geschlechts zum Ziel hat, warum muss dann erst nach vergifteten Wörtern gesucht werden. Müssten sie nicht sofort ins Auge springen und für frauenfeindliche Empörung sorgen?

Wir lösen auf. Es sollen tatsächlich 11 (!!) Begriffe sein. Zur Kennzeichnung sind diese unterstrichen:

"Die Software wurde für Manager und Geschäftsführer von großen Institutionen (mehr als 300 Mitarbeiter) erstellt und ist besonders für Anfänger sehr benutzerfreundlich. Jeder, der die Software zum ersten mal verwendet, wird erstaunt sein, wie leicht sie zu bedienen ist. Durch die beiliegende CD können Anwender die Software unkompliziert installieren. Bei Problemen stehen den Firmen außerdem unsere Techniker rund um die Uhr zur Verfügung: der jeweils zuständige IT-Experte schaltet sich sofort online zu. Außerdem ist innerhalb von 24 Stunden ein Vertreter unserer Firma vor Ort. (Verfasser: Firma SoftManagement)"

Man stelle sich den Beispieltext nun mit Doppelnennungen wie "Manager und Managerinnen" und "Geschäftsführer und Geschäftsführerinnen" plus dem jeweiligen Bindewort "und" vor. Das wären zusätzlich 22 Wörter. Spätestens nach der dritten Doppelnennung kann man das nicht mehr hören und sehen. Uns erinnert das an Meldungen der DDR-Medien wie: "Der Generalsekretär des ZK der SED und Vorsitzende des Staatsrates der DDR, Erich Honecker, ist am Dienstag zu seinem dreitägigen Staatsbesuch im Königreich Belgien eingetroffen. Erich Honecker wird bei seinem Staatsbesuch begleitet vom Mitglied des Politbüros und Sekretär des ZK der SED Günter Mittag, Stellvertreter des Vorsitzenden des Staatsrates" usw. Das ist genauso einschläfernd und sinnfrei. Probieren wir das Ganze also mit einem Sonderzeichen.

"Die Software wurde für Manager*innen und Geschäftsführer*innen von großen Institutionen (mehr als 300 Mitarbeiter*innen) erstellt und ist besonders für Anfänger*innen sehr benutzer*innenfreundlich. Jede*r, der*die die Software zum ersten mal verwendet, wird erstaunt sein, wie leicht sie zu bedienen ist. Durch die beiliegende CD können Anwender*innen die Software unkompliziert installieren. Bei Problemen stehen den Firmen außerdem unsere Techniker*innen rund um die Uhr zur Verfügung: der*die jeweils zuständige IT-Expert*in schaltet sich sofort online zu. Außerdem ist innerhalb von 24 Stunden ein*e Vertreter*in unserer Firma vor Ort. (Verfasserin: Firma SoftManagement)"

Jetzt dürfen sich zwar alle diversen Geschlechter, also nicht nur weibliche und männliche, angesprochen fühlen. Aber Les- und vor allem Hörbarkeit gehen endgültig gegen Null. Zweifellos geht das geschickter. Dazu müsste der komplette Text umgeschrieben werden:

"Die Software wurde für Führungskräfte und Geschäftsführungen von großen Institutionen (mehr als 300 Angestellte) erstellt und ist besonders für Menschen ohne Vorkenntnisse sehr leicht zu bedienen. Alle, die die Software zum ersten mal verwenden, werden erstaunt sein, wie leicht sie zu bedienen ist. Durch die beiliegende CD kann die Software unkompliziert installiert werden. Bei Problemen steht den Firmen außerdem unser Technikteam rund um die Uhr zur Verfügung: die zuständigen IT-Fachleute schalten sich sofort online zu. Außerdem machen wir innerhalb von 24 Stunden auch einen persönlichen Support vor Ort möglich. (verfasst von: Firma SoftManagement)"

Der Informationsgehalt entspricht der "normalen" ungegenderten Fassung. Aber welcher Aufwand!? Wir stellen uns eine neue Berufsgruppe vor, die nur für die gendergerechte Übersetzung in Firmen und Institutionen zuständig ist.

Männer werden jetzt auch "unsichtbar" wie Frauen - verdienen aber im Schnitt immer noch mehr als die Frauen oder haben eventuell die besseren Chancen. Und geht es gar anderen benachteiligten dadurch Gruppen besser? Vielleicht hat das Thema "Gendern" weniger mit Sichtbarmachung als vielmehr mit Ideologie zu tun.

Und deswegen wenden wir uns jetzt dem Hauptthema zu. Die unten stehende Liste ist ein Auszug aus dem Genderwörterbuch Geschickt Gendern, zu dessen Vervollständigung Sie übrigens selbst noch einen Beitrag leisten können. Derzeit nicht gelistet sind zum Beispiel: Bürgerrechtsbewegung, Damenbart, Flintenweiber, Hampelmann, Niete, Sprachpanscher, Stehpinkler und Weihnachtsmann. Für den letzten Begriff könnte vielleicht "Weihnachtsmänninn und Weihnachtsfrau" vorgeschlagen werden. Oder kürzer "Weihnachtskraft" (analog der Pflegekraft) bzw. "Weihnachtsperson". Der wirklich nichtssagende und eigentlich langweilige Begriff "Person" gehört eh zu den häufigsten Umschreibungen im Wörterbuch.

Aber nicht alles ist schlecht. Es ist nachvollziebar und im praktischen Gebrauch unkompliziert, wenn statt "Benutzerfehler" der Begriff "Anwendungsfehler" und statt "Blumenmädchen" das Wort "Blumenkind" benutzt wird. Wenn jedoch krampfhaft versucht wird, alle "toxischen" Wörter zu ersetzen, dann wird es in der Regel mühselig, manchmal sogar unverständlich oder gar lächerlich. Es kommt einem oft vor, als wenn man es mit einem Lexikon zum Lösen von Kreuzworträtseln zu tun hätte.

Vorbemerkung: Die Abkürzungen "EZ." und "MZ." stehen für Einzahl und Mehrzahl.

AGENTENFILM = Spionagefilm
Agenten waren schon immer Unterdrücker des anderen Geschlechts, speziell Agent 007

ANIMATEUR = Freizeitbetreuungsperson
Ein Animateur animiert und eine Freizeitbetreuungsperson?

AUGENZEUGE = Beobachtende Person
Ein Augenzeuge ist auch nach dem Beobachten ein Augenzeuge, eine beobachtende Person aber nicht

AUSSENSEITER (MZ.) = Randständige
Mir fehlt die Phantasie, die kultige TV-Sendung "Außenseiter Spitzenreiter" gendergerecht umzubenennen

BAUARBEITER = Bauarbeiten ausführendes (Fach-)Personal
Das wollen Leute vom Gender-(Fach-)Personal bestimmen, die noch nie eine Wasserwaage in der Hand hielten

DIEB = Eigentum entwendende Person; Langfinger
Haltet die Eigentum entwendende Person!

DOPPELGÄNGER = Double; Ebenbild; Doppelperson
Am letzten Tag der Schöpfung sagte Gott: "Lasset uns Menschen machen in unserem Bilde, nach unserem Gleichnis". Also ein Double?

EHEPARTNER = geehelichte Person; Ehemensch
Ich stelle vor: "Mein geehelichte Person."

FASCHIST = dem Faschismus anhängende Person
Noch eine Person!

FRÜHAUFSTEHER = Morgenmensch; Lerche
Wer ist denn bitte auf "Lerche" gekommen?

FUSSGÄNGER (MZ.) = Menschen zu Fuß; zu Fuß Gehende; Fußverkehr
Wie kann man eigentlich ohne Füße gehen?

GATTE = geehelichte Person; Ehemensch
siehe EHEPARTNER

GEFREITER = Person mit zweitniedrigstem militärischen Mannschaftsdienstgrad
Person mit zweitniedrigstem militärischen Mannschaftsdienstgrad Müller, sofort zu Person mit drittniedrigstem militärischen Mannschaftsdienstgrad Schulze

HERRENFAHRRAD = Diamantrahmenfahrrad
Die korrekte Übersetzung der passenden englischen Bezeichnung diamond frame hätte rautenförmiger Rahmen lauten sollen. Im Englischen bedeutet nämlich the diamond sowohl Diamant als auch Raute.

DAMENFAHRRAD = Trapezrahmenfahrrad; Fahrrad mit tiefem Einstieg
Darf natürlich auch von Männern genutzt werden, oder?

HUNDEHALTER (EZ.) = Person, die einen Hund hält
Und jede Person, die aus Gefälligkeit auf einen Hund aufpasst, wird dann automatisch zum Hundehalter?

LEISTUNGSTRÄGER = refinanzierende Ämter und Behörden
Schon mal über das Gendern von "Stahlträgern" nachgedacht?

LIEBHABER (MZ.) = Begeisterte
Ein gehörnter Mann entdeckte also den "Begeisterten" seiner Frau im Schrank. Gott sei Dank kein Liebhaber!

MANNSBILD = gestandene Person, Powermensch
Eigentlich ist das eindeutig ein Kerl, oder?

MINISTRANT = Mini
Mini was?

MITBEWOHNER (MZ.) = Wohnungsteilende
Und Haus-Teilende. Und Iglu-Teilende. Und Campingzelt-Teilende. Und Obdachlosenheim-Teilende. Und...

MÖNCH = Ordensperson
Eigentlich ist ein Mönch immer männlich

NONNE = Ordensperson
Eigentlich ist eine Nonne immer weiblich

MUTTERMILCH = Elternmilch; Brustmilch
Und Stutenmilch ist dann Pferdemilch und Ziegenmilch? Lieber Gott und liebe Göttin, lasst Hirn vom Himmel regnen!

NACHBARSCHAFT = Umgebung
Bisher kam ich überhaupt nicht auf die Idee, dass die Nachbarschaft männlich infiziert sein könnte

ORTHOPÄDIESCHUHMACHER = Schuhherstellende Fachkraft mit orthopädischer Ausrichtung
Schuhherstellende Fachkraft mit orthopädischer Ausrichtung (ohne oder mit MeisterInnentitel)

PARTNER (EZ.) = Gegenüber
Häh?

KONTRAHENT = Gegenüber
Ein Gegenüber kann also gleichzeitig Partner und Kontrahent sein. Egal, macht auch nix mehr!

PAPST = Oberhaupt der katholischen Kirche
Okay, könnte ja mal eine Frau werden, obwohl alle wahlberechtigten Kardinäle männlich sind

PARTNERWAHL = Wahl eines Lebensmenschen
Das Wort "Partner" entstammt der englischen Sprache, welche kein grammatisches Geschlecht kennt

PASSANTENBEFRAGUNG = Straßenbefragung
Eine neue Umfragetechnik: Befragen von Straßen

RAUCHERPAUSE = Zigarettenpause
Was ist mit Zigarren?

REDNERPULT = Redepult
Hier kann auf einmal das Pult reden

SCHÜLERTAUSCH = Schulaustausch
Neue Disziplin: Schulen tauschen

SCHÜTZENKÖNIG = treffsicherste Person
Auch schön!

TERRORISTEN = Terrorisierende
In der Tat können Genderfanatiker richtige "Terrorisierende" sein.

Mit welchen ungeahnten Stolperfallen die Genderisten kämpfen müssen, zeigt sich am Pronomen und Zahlwort "jeder". Der zynische Spruch "Jedem das Seine" ist für immer mit dem KZ Buchenwald verbunden. Dort prangt er heute ebenso wie in der nationalsozialistischen Zeit des Terrors am Lagertor. Zwar weist Geschickt Gendern durchaus auf diese Problematik hin, schlägt aber im Wörterbuch statt der Redensart "Jedem das Seine" die geschlechtsneutrale Fassung "Geschmäcker sind verschieden" vor. Das wiederum finden wir eher geschmacklos.

Links:
Das Genderwörterbuch Geschickt Gendern extern🡽 und Unterschriftenaktion "Rettet die deutsche Sprache vor dem Duden!" VDS - Verein Deutsche Sprache e. V. extern🡽

Lesen Sie auch ★ Gendern: Ein Anschlag auf die Sprachkultur, ★ Von "Begeisterten" und "Wohnungsteilenden", ★ Unerwünschtes Gendern: Die Umfragen, ★ Prominente gegen das Gendern und ★ Genderunfug bei der BVG - Eine Kundenanfrage

nach oben